Zum Inhalt springen
Heinz-Dieter Adamczak Foto: SPD-Stelle
Heinz-Dieter Adamczak

31. Oktober 2018: Verbesserungen für die Ehrenamtskarte gefordert

Auf Antrag der SPD hat der Verwaltungsrat der Gemeinde Stelle am 07.03.2018 beschlossen, Bürgerinnen und Bürgern, die sich in besonderem Maße ehrenamtlich betätigen, Vergünstigungen im Freibad Stelle (ermäßigter Tarif auf die Tageskarte von 3 auf 2 Euro) und in der Bücherei (50 % auf die Jahreskarte von Euro 10) zu gewähren.

Sowohl in den sozialen Medien als auch in diversen Gesprächen mit Bürgerinnen und Bürgern wurde kritisiert, dass diese Vergünstigungen angesichts des großen sozialen Engagements der Ehrenamtskarteninhaber kleinlich und nicht angemessen seien. Obwohl eine Vergünstigung von ca. 30 % (Freibad) bzw. 50 % in relativen Werten durchaus ansehnlich ist, ist der absolute Ersparnisbetrag eher gering, oder volkstümlich gesagt „nicht der Rede wert“.

„Das sehen wir mittlerweile auch so. Gut gemeint ist eben manchmal nicht gut gemacht“, wie Heinz-Dieter Adamczak, SPD-Ratsmitglied im Steller Gemeinderat erklärte. „Um in aller Deutlichkeit zum Ausdruck zu bringen, dass Rat und Verwaltung den ehrenamtlichen Einsatz von Bürgerinnen und Bürgern außerordentlich wertschätzen, haben wir den Antrag an den Gemeinderat gestellt, die am 07.03.2018 beschlossenen Vergünstigungen zu erweitern und Ehrenamtskarteninhabern ab sofort freien Eintritt für das Freibad Stelle zu gewähren. „Ebenfalls kostenfrei soll für Ehrenamtskarteninhabern die Nutzung der Gemeindebücherei sein,“ erläutert Heinz-Dieter Adamczak.

Wer die Ehrenamtskarte erwerben kann und welche zahlreichen weiteren Vergünstigungen es in ganz Niedersachsen für Ehrenamtskarten-Inhaber gibt, kann unter sich unter
https://www.landkreis-harburg.de/portal/seiten/niedersaechsische-ehrenamtskarte-901000392-20100.html
informieren.

Vorherige Meldung: Antrag der SPD Gemeinderatsfraktion zur proaktiven Steuerung des LKW-Verkehrs des geplanten Logistiklagers ALDI

Nächste Meldung: Bernd Lange: Unser Europäer

Alle Meldungen